Heizkörper werden nicht richtig warm? ->Heizkörper richtig entlüften

Heizkörper werden nicht richtig warm?

Häufigster Grund für die Funktionsstörung von Heizkörpern ist neben dem fehlen eines hydraulischen Abgleiches Luft im Heizungssystem. Wie Sie Ihre Heizungsanlage richtig entlüften, erfahren Sie im nachstehenden Abschnitt.

Wann sollt ich meine Heizkörper entlüften?

Grundsätzlich empfiehlt es sich die Heizkörper vor jeder Heizperiode einmal im Jahr zu prüfen. Spätestens wenn „Gluckergeräusche“ auftreten oder diese teilweise kalt bleiben, empfiehlt es sich zu tun.

Was benötige ich zum entlüften der Heizkörper?

Sie benötigen lediglich einen Heizungsentlüftungsschlüssel und einen Lappen, bzw. einen kleinen Behälter zum auffangen des Heizungswassers. Wenn Sie keinen Heizungsentlüftungsschlüssel haben, können Sie einen kostenlos bei uns abholen.

Wie führe ich eine Heizungsentlüftung am Heizkörper durch?

  1. Heizkreispumpe abstellen: Betriebsprogramm der Heizungsanlage auf Sommer stellen oder Heizungsanlage abschalten. Alternativ kann auch der Stecker an der Heizungspumpe gezogen werden.
  2. Heizkörperventil auf maximale Stellung drehen/öffnen
  3. Mindestens 15 Minuten warten: Luft kann sich im Heizkörper sammeln und nach oben steigen.
  4. Entlüftungsschlüssel ansetzen: Auf der gegenüberliegenden Seite zum Heizkörperthermostat ist eine Entlüftungsstopfen angebracht. Den Entlüftungsschlüssel aufsetzten und gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  5. Luft entweichen lassen: Luft entweichen lassen bis ein konstanter Strahl an Heizungswasser ohne Unterbrechungen entweicht. Heizungswasser mit Lappen oder kleinem Behälter auffangen. Durch drehen im Uhrzeigersinn Entlüftungsstopfen wieder schließen.
  6. Heizungsdruck kontrollieren: Druck der Heizungsanlage im Heizraum kontrollieren. Dieser sollte wie üblich im grünen Anzeigebereich liegen, ggf. Heizungswasser nachfüllen.
  7. es können weitere Heizkörper entlüftet werden

Was muss beachtet werden?

Der Entlüftungsstopfen sollte nicht zu weit aufgedreht werden. Hier geduldig und vorsichtig öffnen und schließen. Sollten Sie mehrere Heizkörper entlüften beginnen Sie mit dem untersten Stock und entlüften den obersten Stock als letztes.

Was tun wenn das Entlüften nicht hilft?

Wenn der Heizkörper nach dem entlüften immer noch nicht richtig funktioniert, so kann es neben dem fehlenden hydraulischen Abgleich auch ein festsitzendes Heizungsventil die Ursache sein.